Volksbank Hochrhein Blog

Prüfungsvorbereitung

Die Abschlussprüfung als Bankkauffrau/-mann besteht aus zwei Teilen. Zum einen die schriftliche Prüfung, die meistens Anfang Mai stattfindet und zum anderen die mündliche Prüfung Ende Juni / Anfang Juli.
Auf die schriftliche Prüfung bereitet einen natürlich hauptsächlich die Schule vor, dort bekommt man auch die Möglichkeit eine Sammlung von alten Prüfungen zu erwerben, um so gemeinsam mit den Lehrern zu üben.


Doch auch die Bank bietet uns Azubis in Schulungen die Möglichkeit unser Wissen auf die Probe zu stellen.


Da man in der Abschlussprüfung über den gesamten Stoff der Lehrzeit abgefragt wird, ist es natürlich enorm wichtig rechtzeitig, also bereits mehrere Wochen vor der Prüfung, mit dem Lernen zu beginnen und am besten auch eine Lerngruppe zu organisieren. Man kann sich so den Stoff der verschiedenen Fächer gut einteilen und eventuell vorhandene Schwächen ausmerzen. Zudem kann jeder seine Stärken einbringen und man greift sich gegenseitig unter die Arme.

Da die Vorbereitung auf die Prüfungen mitunter sehr stressig und auch anstrengend sein kann, wird in der Bank natürlich darauf geachtet, dass man auch während der Arbeitszeit die Möglichkeit bekommt, aufkommende Fragen oder Unklarheiten gleich vor Ort mit einem ausgelernten Arbeitskollegen zu klären. Da fast alle selbst einmal Bankkauffrau/-mann gelernt haben, stehen unsere Kollegen uns mit Rat und Tat zur Seite. Manche von uns haben sich unmittelbar vor der Prüfung auch 1-2 Wochen Urlaub genommen, um sich so zuhause und in ihren Lerngruppen optimal vorzubereiten.


In der mündlichen Prüfung müssen wir Azubis vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ein 20-minütiges Beratungsgespräch führen. Beispielsweise über einen Firmenkredit, eine Kontoanlage oder eine Baufinanzierungs-Beratung. Hierauf werden wir während der Ausbildungszeit mit intern regelmäßigen „Berater-Trainings" bestens vorbereitet. Diese Vorbereitung wird dann kurz vor der Prüfung natürlich intensiviert, um alle Azubis erfolgreich durch die Prüfung zu führen und jedem einen Abschluss zu ermöglichen.

Wie jede Prüfung, hat auch die Abschlussprüfung als Bankkauffrau/-mann einen gewissen Schwierigkeitsgrad. Doch die Ausbildung bei der Volksbank Hochrhein und der Besuch der Berufsschule in Schopfheim haben uns alle sehr gut darauf vorbereitet, so dass wir alle optimistisch sind nach dem schriftlichen Teil nun auch den mündlichen Teil zu bestehen.